Waschen und Reinigung

Tauchanzüge

Für Reinigung von Tauchanzug benutzen Sie keine Lösungsmittel und scharfen Reinigungsmittel. Solche Mittel können den Tauchanzug beschädigen und zum Schaden während des Tauchgangs führen.

Nach jedem Tauchen sollte man überprüfen ob der Tauchanzug nicht sehr verschmutzt ist. In diesem Fall solle man den Prozeduren folgen, welche in der Gebrauchsanweisung beschrieben werden.

Spülen Sie Ihren Tauchanzug nach jeder Benutzung, besonders nach einem Salzwassertauchgang mit frischem Süßwasser. Dadurch wird die Verschmutzung entfernt. Außerdem reduziert es die Schimmelentstehung und Entwicklung von Mikroorganismen. Das Ausspülen sollte man unter fließendem Wasser mit starker Strömung durchführen.

Danach sollte der Tauchanzug getrocknet werden. Das Trocken von dem Tauchanzug sollte in einigen Fällen z. B. nach der Wasserüberflutung auf der Innenseite aufgehängt werden und nach dem Austrocknen von der Außenseite. Standardmäßig sollte der Tauchanzug auf dem breiten Bügel mit 3/4 geöffneten Reißverschluss getrocknet werden und alle Teile sollten frei aufhängen und richtig gewendet sein. Man sollte das Trocken auf der Sonne, neben chemischen Substanzen, offenem Feuer und Heizanlagen, elektrischen Motoren oder ozonproduzierenden Geräten vermeiden. Die Auswirkung von oben genannten Faktoren kann zur Abfärbung oder Beschädigung des Tauchanzuges führen.

Einige Ratschläge:

  • Immer nach dem Taucher sollten die Latex Halsmanschette und Armmanschetten ausgespült und nach dem Austrocken mit Talkum behandelt werden.
  • Überprüfen Sie vor jedem Tauchgang, dass die Ventile fest verschraubt sind.
  • Nach dem Anziehen des Tauchanzuges überprüfen sie ob der gasdichte Reißverschluss komplett geschlossen wird.
  • Wenn Sie die Neopren Halsmanschette durchschneiden, können Sie einfach reparieren durch das Zunähen von innen und Zukleben nach außen.
  • Lesen Sie genau diese Anweisung vor dem Gebrauch des Trockenanzuges und beachten Sie alle Anweisungen.

 

UNTERZIEHER

Warum sind die Unterzieher aus Thinsulate™ am besten? Das ganze Geheimnis liegt in Mikrofasern Thinsulate™, welche bis zu zehnmal dünner als andere synthetischen Fasern sind. Es bedeutet, dass sie mehr Luft speichern und desto höher ist der Isolationswert.

Die Tests haben gezeigt, dass weder häufiges Waschen noch chemische Reinigung die Leistungsfähigkeit von Thinsulate wesentlich beeinflussen können. Der durchschnittliche „clo-Wert“ bliebt auch nach wiederholtem Waschen unverändert.

Dank der richtigen Wartung werden Ihnen die Produkte aus Thinsulate™ lange Jahre dienen. Produkte von SANTI können so oft gewaschen werden wie es die hygienischen Gründe verlangen. Die Isolation Thinsulate™ welche bei der Produktion benutzt wird, verändert sich nicht während des Waschens und die Art der Herstellung garantiert Möglichkeit von wiederholtem Waschen. Dies wird sogar empfohlen um die thermische Eigenschaften von Thinsulate™ wiederherzustellen. Es empfehlt sich unter dem Unterzieher die Thermounterwäsche zu tragen, welche den Geruch absorbiert und den Schweiß nach außen abtransportiert. Die Unterwäsche kann auch beliebig häufig gewaschen werden.

WASCHANLEITUNG FÜR DIE UNTERZIEHER UND ANDERE PRODUKTE VON SANTI MIT Thinsulate™:

Sie sollten in der Waschmaschine mit einer Maximalwassertemperatur bis 40 Grad gewaschen werden. Die Handwäsche wird nicht empfohlen, weil das Einweichen des Unterziehers schwierig ist. Es ist auch nicht einfach das Wasser während der Handwäsche zu entfernen ohne den Unterzieher zu beschädigen. Der Unterzieher soll separat gewaschen werden, um die Wascheffekte zu optimieren. Der erste Waschgang sollte mit Waschmittel und der nächste ohne Waschmittel folgen. Die Unterzieher dürfen mit Schonschleuderprogrammen geschleudert werden.

Um den Unterzieher zu trocken sollte der flach aufgelegt werden oder im Trockner in milden Programm und in niedriger Temperatur. Den Unterzieher soll man auf der linken Seite trocken und wenn er nach dem ersten Zyklus immer noch feucht ist, sollte der Vorgang auf der rechten Seiten wiederholt werden. Warnung: Der Unterzieher sollte nie zum Trocknen aufgehängt werden! Das Wassergewicht im Unterzieher kann zur Aufspaltung der Isolationsschicht in den Armen führen.

Bei der kleinen Reinigung vom Unterzieher, welcher noch nicht gewaschen war, sollte man folgende Empfehlungen befolgen:

•SALZKRISTALLE – waschen in Wasser ohne Waschmittel

•DESINFEKTION- kann im Falle der Entstehung eines Belags während des langen Tauchganges eingesetzt werden und um Schimmel zu entfernen, welcher durch Lagerung des Unterziehers in einer feuchten und dunklen Stelle entsteht. Es sollte eine Tasse vom flüssigen chlorfreies Bleichmittel zugegeben werden. Kein Waschmittel benutzen.

•UNANGENEHMES GERUCH– wenn es ein einziges Problem ist, sollte der Unterzieher mit einer Tasse von Essig und danach in sauberem Wasser gewaschen werden. Wenn der Unterzieher bereits in einem Waschmittel gewaschen war und Probleme mit Wassereinnahme sind, dann wurde das Waschmittel (Seife) nicht richtig ausgespült. In diesem Falle soll der Unterzieher zwei bis viermal ohne Waschmittel gewaschen werden, was die Isolationseigenschaften wiederhergestellt. Warnung: Die Benutzung vom Bleichmittel kann zur Farbänderung, Entstehung von Flecken und Beschädigung der Isolierungsschicht führen.